© 2018 by Schnittwerk

Kopfläuse erkennen und behandeln

Läuse die beim Menschen auftreten, sind saugende Insekten, die Bisslöcher in der Kopfhaut hiinterlassen. Diese Löcher erzeugen ein Jucken. Läuse können weder fliegen noch springen, sondern nur Krabbeln. sie bewegen sich von Kopf zu Kopf über elektrostaische Anziehung der Haare und nach dem Zufallsprinzip.

Wie sieht so eine Laus aus?

Läuse

2-4mm

von sandfarbig bis dunkelgrau

nach dem Blutsaugen dunkelrot

6 Beine  mit Haken 

Wichtig:

Läuse kommen auch auf saubere Köpfe

Läuse überleben nicht in der Waschmaschine bei über  60° C

Läuse können nicht fliegen, springen oder hüpfen

Läuse werden nicht über Gegenstände oder Tiere übertragen.

Nissen

< 1mm

weiss oder gelb gefärbt

sehen aus wie Schuppen, stecken aber fest

die Schale bleibt zurück sobald die Eier verlassen werden

Das Leben einer Laus

Nisse

Eine weibliche Laus legt bis zu 8 Nissen (Eier) pro Tag.

Nymphe

Nach 7-8 Tagen wird eine Nisse zu einer jungen Laus (Nymphe). 7 bis 10 Tage später wird die Nymphe zu einer erwachsenen Laus und kann selbst Nissen legen

Laus

Eine erwachsene Laus ernährt sich von menschlichem Blut und kann ohne Nahrung und Wärme nur 8 bis 24 Stunden überleben.

Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Laus liegt bei ungefähr 2-4 Wochen. Weibchen leben etwa doppelt solange wie Männchen. Die Laus stirbt durch Austrocknung.

Lieblingsplätze der Laus

Läuse sind am glücklichsten, in jenen Bereichen der Kopfhaut, wo es dunkel, warm und feucht ist, z.B. hinter den Ohren. Sie halten sich sehr gerne in der Nähe der Kopfhaut auf, also hilft es wenig, wenn die Haare geschnitten werden.

Vorgehen

  • Informieren Sie bei einem Kopflausbefall unbedingt das nähere Umfeld: Schule, Kinder- tagesstätte, Kindergarten, Familie, Freunde, usw. – Nur so verhindern Sie eine weitere Ausbreitung

  • 1 mal pro Woche alle Familienmitglieder mit einem Lauskamm auf Läuse kontrollieren

  • Kämme, Bürsten, Haarspangen während 10 Minuten in 60 Grad Celsius (60° C) heisses Seifenwasser legen

  • Lange Haare zusammenbinden

  • Waschen Sie Schlafanzüge, Bettwäsche, die bei der Behandlung getragene Kleidung und die verwendeten Handtücher bei 60° C

  • Kopfkissenbezug bei betroffer Peson jeden Tag wechseln  Läuse können ohne Wärme 8-24 Stunden überleben. So wie auch Bürsten täglich reinigen.

Unabhängig davon, welches Präparat Sie einsetzen versuchen Sie  Anwendungsfehler zu vermeiden!

Deshalb:

- Die vom Hersteller angegebene Einwirkzeit einhalten!

- Eine ausreichende Menge an Wirkstoff auftragen!

- Das Mittel gleichmässig auf dem Kopf verteilen!

- Die Behandlung nach 7-10 Tagen wiederholen!

So kämmen Sie richtig mit Kamm und Nissenkamm

  • Feuchten Sie zunächst die Haare an.

  • Legen Sie ein helles Handtuch über die Schultern und kämmen Sie das Haar mit einem normalen Kamm/Bürste durch, um Knötchen zu entfernen.Nicht vergessen den Kamm zu reinigen damit man mögliche Läuse im Kamm/Bürst nicht weiterverteilt.

  • Nun benötigen Sie einen Nissenkamm: Nehmen Sie eine Haarsträhne zwischen Daumen und Zeigefinger und spannen Sie diese vom Kopf weg. Setzen Sie den Nissenkamm vorsichtig direkt am Haaransatz an und ziehen Sie ihn durch die Strähne bis zu den Haarspitzen durch. Wiederholen Sie dies so oft, bis Sie im Nissenkamm keine Läuse, Eier und Nissen mehr entdecken.

  • Klemmen Sie die behandelte Strähne mit einer Haarspange zur Seite und fahren Sie mit der nächsten fort.

  • Nicht alle Nissen kommen mit dem Kamm raus, darum mit dem Fingernagel rausziehen

 

Wischen Sie den Nissenkamm zwischendurch auf einem Haushaltspapier ab, oder spülen Sie ihn unter fließendem Wasser aus. Ein Auskochen des Nissenkamms am Ende der Behandlung ist nicht notwendig.

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit: Das Auskämmen dauert i.d.R. mindestens 30 Minuten. Das Entfernen der Eier und Nissen aus dem Haar ist aufwändig und erfordert Geduld. Sie werden auch in den Tagen nach dem ersten sorgfältigen Kämmen noch einzelne Nissen finden. Kämmen Sie daher die Haare in regelmäßigen Abständen durch.

Präparate für die Laus bekämpfung erhalten sie in der Apotheke